Konfi-Projekt

Wenn 31 Konfirmanden zusammen mit 20 Kindern der Kindetagesstätte und einigen Bewohnern des Luise-Schleppe-Hauses backen und malen, dann ist was los. Von vorweihnachtlicher Ruhe war an mehreren Adventsnachmittagen im Pflegeheim wenig zu spüren.

Zum zweiten Mal hat das Konfirmandenprojekt der Evangelischen Kirchengemeinde in Kooperation mit dem Luise-Schleppe-Haus stattgefunden – eine Gelegenheit für die Jugendlichen, die Lebenswelt alter Menschen kennenzulernen und für das Luise-Schleppe-Haus, sich als diakonische Einrichtung jungen Menschen zu öffnen. Die Konfirmanden übten sich, Alt und Jung anzuleiten, zu helfen und selbstständig nach beiden Seiten zu schauen, damit alles gelingt.